Änderung beim Kauf von Gold und Edelmetallen

Die 4. EU-Geldwäscherichtlinie ist in nationales Recht umgesetzt worden. Damit wird auch der Handel mit Gold und anderen Edelmetallen neu reguliert. Ein Kauf ohne Vorlage eines Ausweisdokumentes ist ab 1. Januar 2020 nur noch bis zum Gegenwert von 2.000 Euro möglich.

Entlastung für Betriebsrentner ab 2020

Ab 2020 gilt ein neuer Freibetrag für alle Betriebsrenten für die Beiträge diesbezüglich zur gesetzlichen Krankenversicherung: Diese müssen ab 2020 nur noch für den Teil der Betriebsrente gezahlt werden, der über dem Freibetrag von 159 Euro liegt. Das entsprechende Gesetz hat der Bundestag bereits beschlossen. Rentner mit kleinen Betriebsrenten zahlen damit keine Beiträge mehr, für […]

Ist BU-Schutz für Schüler sinnvoll?

Wenn ein Kind als Schüler durch eine Krankheit oder einen Freizeitunfall seine Schulausbildung nicht mehr fortsetzen kann, besteht in den seltesten Fällen die Chance auf eine Leistung vom Gesetzgeber. Auch der Einstieg ins Berufsleben kann dadurch erschwert oder unmöglich gemacht werden. Eine private Absicherung ist deshalb äußerst wichtig. Gerade in jungen Jahren ist Berufsunfähigkeitsschutz besonders […]

Riesterrente: Erhöhung der Grundzulage

Die jährliche Grundzulage im Rahmen der Riester-Rente wurde im Jahr 2018 von 154 Euro auf 175 Euro angehoben. Eltern kommen darüber hinaus in den Genuss von Kinderzulagen (bis zu 300 Euro pro Kind). Zusätzlich kann ggf.  noch eine Förderung über Steuervorteile greifen. Gerade Familien mit Kindern bietet die Riester-Rente gute Möglichkeiten, private Altersvorsorge aufzubauen und […]

Sonderausgabenabzug bei der Basis-Rente 2020

Beiträge zu einer Basis-Rente („Rürup-Rente“) können als Sonderausgaben zusammen mit denen zur gesetzlichen Rentenversicherung vom zu versteuernden Einkommen abgezogen werden. Seit Januar beläuft sich der dazu mögliche Betrag voraussichtlich auf 25.046 Euro (bzw. 50.092 Euro bei Verheirateten). Tatsächlich ansetzbar sind davon 90 Prozent (im Vorjahr: 88 Prozent). Das bedeutet: Bei Beiträgen in Höhe der maximal […]

Schäden durch Überschwemmung

Hochwasseropfer in Bayern können künftig lt. einem Bericht des Bayerischen Rundfunks vom Juli 2019  nicht mehr mit finanziellen Soforthilfen vom Freistaat Bayern rechnen. Die Staatsregierung will ab dem 1. Juli 2019 keine finanzielle Unterstützung mehr gewähren, wenn die Schäden versicherbar gewesen wären. Wer keine Versicherung bekommt: Härtefallregelungen bleiben bestehen. Die Elementarschadenversicherung bietet Schutz gegen Hochwasser, […]